Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Fachtag des Projekts GEWINN 2017

MINT-News

Einladung zum Fachtag des Projekts GEWINN "Agilität in der Softwareentwicklung"

Der erste Fachtag des Projekts GEWINN hat "Agilität in der Softwareentwicklung" zum Thema. Damit möchte das Projekt sicherstellen, dass die Chancen einer agilen Softwareentwicklung für eine geschlechtergerechte Arbeitsumgebung genutzt werden können. Die Veranstaltung findet am 21. November 2017 in Berlin statt. Interessierte können sich noch bis zum 11.11. anmelden.

Agile Methoden sind eine der bedeutendsten Neuentwicklungen im Software Engineering. Aus einer geschlechterspezifischen Perspektive bergen die Werte, Prinzipien, Rollen, Praktiken und Artefakte der agilen Softwareentwicklung ein großes Potenzial, um Fairness und Geschlechtergerechtigkeit zu fördern. Doch gleichfalls kann die Umsetzung von agiler Softwareentwicklung eine geschlechtergerechte Entwicklung gefährden.

Die durch agile Methoden geschaffenen Rollen können unabsichtlich Geschlechtsstereotype fördern. Eine geringe Vielfalt im Team bedroht das Empowerment des Teams, das für agile Methoden von zentraler Bedeutung ist. Herkömmliche Methoden, um Diversität im Softwareentwicklungsprozess zu berücksichtigen, werden in der agilen Softwareentwicklung unter Umständen vernachlässigt.

Während des Fachtags werden Wissenschaft und Unternehmen zusammenkommen, um in einem partizipativen Wissensaustausch voneinander lernen und profitieren zu können. Dabei fokussieren wir einerseits die praxisnahe Vermittlung von Genderwissen für die Informatik und andererseits das bestehende Praxiswissen aus der Informatik, das für die Geschlechterforschung zugänglich gemacht werden soll.

Zur Anmeldung

(Es sind noch wenige Plätze frei.)

Über GEWINN

Das Projekt "Gender. Wissen. Informatik. Netzwerk zum Forschungstransfer des interdisziplinären Wissens zu Gender und Informatik (GEWINN)" ist ein Verbundprojekt der Hochschule Heilbronn, der Universität Siegen und des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit. Es wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unter den Förderkennzeichen 01FP1603, 01FP1604 und 01FP1605 gefördert.

Zum Programm

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü