Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Partner-News > HSHL Studentinnen-Anteil

Partner-News

Studentinnen-Anteil an Hochschule Hamm-Lippstadt gestiegen

5819 Studierende, hiervon 1564 Erstsemester, sind nach Abschluss aller Verfahren zum Wintersemester 2017/18 an der Hochschule Hamm-Lippstadt eingeschrieben. Mit über 39 Prozent steigt dabei der Studentinnen-Anteil erneut an (Vorjahr: knapp 38 Prozent). In absoluten Zahlen sind damit 294 Studentinnen mehr an der Hochschule als noch vor zwölf Monaten. Damit ist der Frauenanteil unter den Studierenden seit der Hochschulgründung 2009 kontinuierlich angestiegen – keine Selbstverständlichkeit für eine Hochschule mit einem hohen Anteil an Studiengängen in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Der Anteil ausländischer Studierender ist an beiden Campus im aktuellen Wintersemester nahezu identisch und hat sich im Vergleich zum Vorjahr lediglich marginal erhöht: In Lippstadt liegt er bei 9 Prozent (Vorjahr 8,8), in Hamm bei 8,9 (Vorjahr 8,4). Unter den aktuellen Erstsemestern sind 123 ausländische Studierende. Die Türkei und Kamerun sind dabei die häufigsten der insgesamt 35 verschiedenen Herkunftsländer, unter denen sich auch weit entfernte Staaten wie Vietnam oder Domenica finden.

Die aktuelle Studierendenstatistik zeigt, dass die Mehrzahl der 1564 Erstsemester der Hochschule aus der Region kommt. 36 Prozent haben ihren Heimatwohnsitz in Hamm oder dem Kreis Soest. Weitere 33 Prozent kommen aus den Nachbarkreisen Unna, Warendorf, Gütersloh, Hochsauerlandkreis oder den Städten Paderborn, Dortmund und Münster. Der Blick auf die verbleibenden Herkunftsorte zeigt einen Querschnitt durch die Bundesrepublik: Von Rügen bis Tübingen, Berlin bis Saarlouis sowie Hamburg bis Passau zieht es Studieninteressierte an die Hochschule Hamm-Lippstadt.

www.hshl.de/studentinnen-anteil-gestiegen

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü