Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Die Umwelt – eine Welt voller Mathematik? Der Kreativpreis Vektoria Award

Hauptinhalt

MINT-News

Die Umwelt – eine Welt voller Mathematik? Der Kreativpreis Vektoria Award

Beim diesjährigen Kreativpreis Vektoria Award von CASIO dreht sich alles rund um das Thema Mathematik und Umwelt. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 bis 13 sind aufgerufen, in einer Präsentation darzustellen, wo Mathematik hilft, die Umwelt besser zu verstehen. Aus allen Einsendungen wählt eine fachkundige Jury die drei besten Präsentationen aus. Die Gewinner können sich über Preisgelder im Gesamtwert von 3.000 Euro freuen.

Grafik mit Erdkugel

Grafik: Casio

Auch die Meinung der interessierten Öffentlichkeit und Fans ist gefragt; beim Onlinevoting kann jeder mitmachen und per Mausklick seinen Favoriten wählen. Bis zum 13. März 2016 können Teilnehmer ihren Beitrag einreichen.

Verbindung von Mathe und Umwelt präsentieren

Kaum ein Thema beschäftigt Wissenschaft und Öffentlichkeit heute so sehr wie die Umwelt: alternative Energien, weltweite Wasserreserven, globaler Klimawandel oder auch Bionik, das Übertragen von Phänomenen aus der Natur auf die Technik. Um „Mutter Natur“ besser zu verstehen und darzustellen, kann man sich mathematische Bereiche wie Statistik, Analysis und Wahrscheinlichkeitsrechnung zu Nutze machen. Ob alleine, im Team oder im Klassenverband – beim Vektoria Award 2016 haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit einer Präsentation auf Papier oder in einem digitalen Beitrag zu zeigen, wo Mathematik die Umwelt für sie verständlicher macht.

Mögen die besten Präsentationen gewinnen

Die eingereichten Präsentationen zum Thema „Die Umwelt – eine Welt voller Mathematik“ werden von einer fachkundigen Jury bewertet. Die Wettbewerbsgewinner werden von den Jurymitgliedern Hans-Georg Weigand, Mathematikdidaktik-Professor an der Universität Würzburg; Gerriet Danz, dem Kommunikationstrainer und Präsentationsprofi, sowie der Umweltwissenschaftlerin und Coachin Susanne Rodemann-Kalkan gekürt. Schirmherrin des Vektoria Awards ist auch dieses Jahr wieder das Deutsche Technikmuseum Berlin. Den Gewinnern des Vektoria Awards winken neben Ruhm und Ehre Preisgelder in Höhe von insgesamt 3.000 Euro.

Publikumsliebling per Klick

Die besten Präsentationen zum Thema Mathe und Umwelt gehen Ende März online. Besucher der Vektoria-Award-Website wählen per Mausklick ihre Lieblingspräsentation aus. Dem Gewinner winkt eine hochwertige Outdoor-Uhr mit integriertem Kompass.

Kooperationspartner des Vektoria Awards

Der Vektoria Award wird in diesem Jahr unterstützt von der Deutschen Umwelthilfe, dem Jugendmagazin SPIESSER.de, dem Ernst Klett Verlag, dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“, dem Mathematik-Forschungszentrum Matheon sowie dem gemeinnützigen SchulePLUS Forum.

Über den Vektoria Award:

Der Vektoria Award ist der Kreativwettbewerb von CASIO für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 13 rund um das Fach Mathematik. In jedem Jahr bekommen sie die Aufgabe, Mathematik im Kontext eines Themas kreativ darzustellen: zum Beispiel mit Navigation, Astronomie, Kryptologie, Sport oder Musik.

Bei jedem Vektoria Award ist eine andere kreative Umsetzung gefordert: Videos, Mangas, Präsentationen oder Plakate waren in der Vergangenheit gefragt. Eine Jury wählt unter den Beiträgen die drei Preisträger und Gewinner der „Vektoria“ in Gold, Silber und Bronze aus. Insgesamt ist der Vektoria Award mit 3.000 Euro Preisgeld dotiert. Daneben wird in einem öffentlichen Voting der Publikumspreis vergeben.

Schirmherrin des Vektoria Awards ist das Deutsche Technikmuseum Berlin. Der Wettbewerb wird in jedem Jahr von namhaften Kooperationspartnern unterstützt.

www.casio-vektoria-award.de/vektoriaaward-2016

Zusatzangebote und Servicemenü