Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-Projekte > Projektlandkarte > firstgen

Projektlandkarte

firstgen

Ort(e):
Berlin
Art des Projekts:
Beratung
Zielgruppe(n):
Student_innen
Bereich(e):
Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik

Kurzbeschreibung des Projektes:

"firstgen" ist ein kostenloses Empowermentprogramm der Humboldt-Universität zu Berlin für Studentinnen mit nicht-akademischem Hintergrund der zentralen Frauenbeauftragten der Humboldt-Universität zu Berlin. Unterstützt wird "firstgen" vom Career Center und der Studienberatung. Den sogenannten first generation students, also Studentinnen der ersten Generation, stehen Mentorinnen zur Seite, die ebenfalls aus einer Nicht-Akademikerfamilie stammen und sich mittlerweile erfolgreich in einem Master- oder Promotionsstudiengang befinden. Gemeinsam diskutieren sie mögliche Probleme, erarbeiten Lösungen und erkunden den Campus und das Uni-Leben. Das Mentoring wird durch Trainings- und Networking-Aktivitäten ergänzt. Ziel der Aktivitäten ist es, den Studienanfängerinnen die Berührungsängste vor einer großen, anonymen und unübersichtlichen Universität zu nehmen. "Firstgen" ist ein Programm der zentralen Frauenbeauftragten der Humboldt-Universität zu Berlin, unterstützt vom Career Center und der Studienberatung. Wer kann teilnehmen? Alle Frauen, deren Eltern keinen akademischen Abschluss erworben haben (first generation students) und die an der HU anfangen zu studieren. Wie werde ich Mentorin? Mentorin können alle Master- oder Promotionsstudentinnen werden, die selbst first generation students sind. Primär richtet sich das Programm an Studentinnen der Humboldt-Universität.

Adresse:

Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Kontaktperson:

Frau Veronika Springmann
Telefon: 030.20932840
E-Mail: firstgen@hu-berlin.de

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü