Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-Projekte > Projektlandkarte > mäta II

Projektlandkarte

mäta II

Ort(e):
Berlin
Art des Projekts:
Netzwerk
Zielgruppe(n):
Lehrkräfte, Multiplikator_innen, Schüler_innen
Bereich(e):
Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik

Kurzbeschreibung des Projektes:

mst|femNet meets Nano and Optics. Bundesweite Mädchen-Technik-Talente-Foren im MINT-Bereich. Teilvorhaben: Bundesweite Koordination, wissenschaftliche Beratung und Begleitung Das Vorhaben ist Bestandteil des aus weiteren sechs Partnern und Partnerinnen bestehenden Verbundprojekts "mst|femNet meets Nano and Optics. Bundesweite Mädchen-Technik-Talente-Foren". Im Mittelpunkt des Gesamtvorhabens steht die nachhaltige Etablierung regionaler "Runder Tische" zur Bündelung regionaler Aktivitäten im Bereich der sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik), die Veranstaltung regionaler Mädchen-Technik-Kongresse, die Durchführung von Multiplikatoren-Workshops sowie der Aufbau von Mädchen-Expertinnenpools. Neben dem Institut für Innovation und Technik (iit) gehören dem Verbundprojekt die folgenden Einrichtungen an: Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM), München, mst-bildung - Ausbildungsnetzwerk zur Förderung der Mikrosystemtechnik in Niedersachsen, IMT Universität Hannover, Hannover, FasiMiT - Bildungswerk für berufsbezogene Aus- und Weiterbildung gGmbH (BWAW), Erfurt, MANO - Forschungsverbund Berlin e.V., Berlin, pro-MST - Aus- und Weiterbildungsfoundry, FH Kaiserslautern, Zweibrücken, IVAM e.V. - Fachverband für Mikrotechnik, Dortmund. Das vom iit verantwortete Teilvorhaben greift Erkenntnisse aus der Netzwerkforschung auf und bündelt Erfahrungen u.a. aus der bundesweiten Koordination der Aus- und Weiterbildungsnetzwerke für die Mikrosystemtechnik (AWNET), um mit Hilfe einer überregionalen Koordination die durch die Förderung von netzwerkförmigen Verbundvorhaben angestrebten Synergien wirksam werden zu lassen. Zu den Aufgaben des Teilvorhabens gehört es, die Verbundpartner bei der nachhaltigen Verankerung ihrer Projektziele zu unterstützen, den Austauschprozess zwischen den Verbundpartnern und -partnerinnen zu moderieren und zu koordinieren, sowie die Entwicklung eines auf den ländlichen Raum bezogenes Mobilitätskonzept zum Besuch von Mädchen-Technik-Konferenzen zu realisieren. Darüber hinaus geht es weiterhin darum, Multiplikatoren und Multiplikatorinnen Genderkompetenz zu vermitteln. Die mit der Koordinationsaufgabe verbundene Entwicklung einer Vernetzungsstruktur soll dazu beitragen, dass sich trotz der regionalen Unterschiede und der Herkünfte aus unterschiedlichen Technologiefeldern eine integrierende Netzwerkkultur herausbildet und darüber die Entwicklung von desintegrierenden und Synergien abträglichen Regionalegoismen verhindert wird.

Adresse:

Institut für Innovation und Technik (iit) der VDI/VDE IT
Steinplatz 1
10623 Berlin

Kontaktperson:

Frau Dr. Regina Buhr
Telefon: 030.310078216
E-Mail: buhr@iit-berlin.de

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü