TH Aschaffenburg: KI-Forschungsprofessur Vernetzte urbane Mobilität

Aschaffenburg   //   Bewerbungsfrist: 11.10.2020
Logo TH Aschaffenburg

Die Technische Hochschule Aschaffenburg ist eine aufstrebende und familiengerechte Hochschule im Rhein-Main-Gebiet, die sich durch wirtschaftsnahe, überwiegend interdisziplinäre und innovative Studiengänge auszeichnet. Sie betreibt praxis- und anwendungsorientierte Forschung auf den verschiedensten Gebieten der Technik und Wirtschaft im Rahmen zahlreicher Kooperationen sowie in den hochschuleigenen Instituten und Laboren.

Die TH Aschaffenburg gehört zu den Siegern des KI-Wettbewerbs der Hightech Agenda Bayern (Link). Wir haben daher die Möglichkeit, für das hochschuleigene Kompetenzzentrum Künstliche Intelligenz eine Forschungsprofessur auszuschreiben, die ein wichtiger Baustein des Bayerischen KI-Mobilitätsnetzwerks ist. Hierbei handelt es sich um einen Verbund Bayerischer Universitäten und Hochschulen zur Erforschung neuer Konzepte der Künstlichen Intelligenz mit dem Ziel eines nachhaltigen autonomen Straßenverkehrs.

Im Fokus Ihrer Forschungstätigkeit steht der Einsatz KI-gestützter Methoden, welche urbane Verkehrsdaten gezielt auswerten und somit neue Strategien zur flexiblen Steuerung und Optimierung des innerstädtischen Verkehrsflusses ermöglichen. Zur Erprobung steht in unmittelbarer Hochschulnähe eine mit hochmoderner Sensorik ausgestatte Forschungskreuzung zur Verfügung, die zu einem Testfeld für einen intelligenten vernetzten urbanen Verkehr ausgebaut werden soll.

Die ausgeschriebene Professur ist mit dem Ziel der Unterstützung der Forschungstätigkeit vorerst für eine Dauer von 5 Jahren mit einem reduzierten Lehrdeputat sowie mit einer wissenschaftlichen Mitarbeiter/innenstelle ausgestattet.

Wir erwarten von Ihnen die Übernahme von Leitungsaufgaben im Kompetenzzentrum KI sowie die aktive Mitwirkung an den Forschungsarbeiten des  KI-Mobilitätsnetzwerks. Die Zusammenarbeit mit Industriepartnerinnen und -partnern und Einwerbung von Drittmitteln gehört genauso zu Ihren Aufgaben wie die Vermittlung KI-bezogener Lehrinhalte in den ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen.

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Informatik, der Elektro- und Informationstechnik oder einer verwandten Fachrichtung und haben zudem ausgewiesene praktische und theoretische Kenntnisse sowie Erfahrung auf den Gebieten der Künstlichen Intelligenz, vernetzten urbanen Mobilität und/oder Verkehrsflussoptimierung.

www.th-ab.de/Vernetzte_Urbane_Mobilität.pdf

Share

Bestätigen für mehr Datenschutz:

Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an oder Dritte gesendet.

Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

OK
Abbrechen