MINT Zukunft schaffen

Logo MINT Zukunft schaffen

„MINT Zukunft schaffen“ steht für die überwiegende Mehrzahl aller Initiativen und Aktivitäten deutscher Unternehmen, um vermehrt Fachkräfte mit Qualifikationen in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu gewinnen. Die im Mai 2008 gegründete Initiative unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel bietet den zahlreichen MINT-Einzelinitiativen eine gemeinsame Plattform, um Veränderungen in der MINT-Wahrnehmung in einer breiten Öf­fentlichkeit zu bewirken, junge Menschen für MINT zu begeistern und politischen Forderungen entscheidenden Nachdruck zu verleihen.

Highlights unserer Initiative sind:

Das Webportal mit dem MINT-Navigator als Herzstück. Hier wurde eine MINT-Google Suchmaschine entwickelt, die mit mehr als 80 zu wählenden Filtern eine qualifizierte Suche über 1. alle MINT-Partner-Initiativen, 2. über alle Portale unserer Partnerinnen und Partner und 3. alle Einträge zu MINT in Google durchführt. In diese Suchmaschine werden wir in der nächsten Zeit auch die MINT-Portale der IHK/DIHK und des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit integrieren und gemeinsam neue Themenportale anbieten. Das Portal wird monatlich von 12.000-15.000 Besuchenden aufgerufen.
 
Im MINT-Meter der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ messen wir anhand von Indikatoren und deren zeitlicher Entwicklung zusammen mit dem IW Köln die jeweiligen Zielerreichungsgrade. Parallel dazu liefert das IW Köln Daten und Fakten zu Stand und Entwicklung des MINT-Arbeitsmarktes in Deutschland sowie Monats- aktuell die Zahlen zur MINT-Lücke. Im Rahmen von „MINT Zukunft schaffen“ wurde damit erstmals ein umfassendes MINT-Reporting und eine Standardreferenz im MINT-Bereich aufgebaut, das halbjährlich prominent auch in der Bundespressekonferenz kommuniziert wird.
 
Am 12. November 2012 wurde der 8.888 Botschafter ausgezeichnet. In unserer MINT-Botschafter-Initiative arbeiten 20 große Fach- und Wissensverbände (u.a. VDE, VDI, Deutsche Physikalische Gesellschaft, Deutsche Mathematiker-Vereinigung) mit und organisieren ihre MINT-Botschafterinnen und Botschafter. Aus diesen Botschafterinnen und Botschaftern werden die Botschafter des Jahres ausgewählt.
 
Seit 2011 zeichnen unsere bundesweiten Partnerinnen und Partner – wie die Wissensfabrik, große Stiftungen, VDE, GI u.a. - in Abstimmung oder gemeinsam mit Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft Schule, die einen nachhaltigen MINT-Schwerpunkt setzen, gemeinsam mit dem Signet "MINT-freundliche Schule" nach einem bundesweit einheitlichen Kriterienkatalog aus. Dieses Siegel „MINT-freundliche Schule“ ist keine Auszeichnung für Top-Schulen im MINT-Bereich, sondern für solche, die erste, wichtige Schritte dazu unternehmen, also ein Siegel für Leistungen im „Breitensport“. 

www.mintzukunftschaffen.de

Share

Bestätigen für mehr Datenschutz:

Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an oder Dritte gesendet.

Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

OK
Abbrechen