Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Careerbuilding-Programm Femtec

MINT-News

Jetzt bewerben für das Careerbuilding-Programm der Femtec

Weibliche Führungskräfte von morgen gesucht! Bis 13. Mai läuft der Bewerbungszeitraum für das studienbegleitende Careerbuilding-Stipendium der Femtec. Gesucht werden 50 Studentinnen der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik. Femtec bietet den Teilnehmerinnen Trainings, Seminare und Workshops, in denen sie ihre Führungskompetenzen weiterentwickeln können. 

Ob Naturwissenschaftler/innen, Ingenieur/innen oder IT-Spezialist/innen – Fachkräfte mit einem Abschluss im MINT-Bereich sind auf dem Arbeitsmarkt weiterhin gefragt. Ganze 440.000 offene Stellen für MINT-Arbeitskräfte verzeichnete beispielsweise der MINT-Meter 2017, ein jährlicher Report zum Arbeitsmarkt. Das sind ideale Chancen für Frauen, die in diesem Bereich ihre Karriere starten möchten. Unterstützung bietet ihnen dabei das Stipendienprogramm der Femtec, für das sich ab dem 16. April Studentinnen wieder bewerben können.

„Derzeit liegt der Anteil von Frauen in MINT-Berufen laut Angaben der Bundesagentur für Arbeit gerade einmal bei rund 15 Prozent“, erklärt Marion Zeßner, langjährige Mitarbeiterin und mittlerweile Geschäftsführerin der Femtec. „Dass sich dies ändert, dafür arbeiten wir seit fast 20 Jahren, indem wir mit unserem Careerbuilding-Programm weiblichen MINT-Nachwuchs für die zukünftigen Fach- und Führungspositionen in Wirtschaft und Wissenschaft vorbereiten.“

Effektives Training für weibliche Führungskräfte

Mit dem Stipendienprogramm eröffnet die Femtec jedes Jahr 50 ausgewählten MINT-Studentinnen die Chance, in exzellenten Workshops, Seminaren und Trainings ihre Führungskompetenzen schon während des Studiums weiterzuentwickeln. Dabei kommt auch die Praxis nicht zu kurz: Bei Exkursionen und Innovationswerkstätten können die jungen Frauen ihr im Studium erworbenes Wissen praktisch anwenden und sich dadurch bestens auf ihren Berufsalltag vorbereiten. Das Programm im Gegenwert von ca. 10.000,- Euro ist für die Stipendiatinnen kostenlos.

Für die Qualität des Programms steht unter anderem das offizielle FIBAA-Siegel der Foundation for International Business Administration Accreditation, das ausschließlich an ausgewählte Hochschulen, Studienprogramme und Weiterbildungskurse vergeben wird. Beweis für den Erfolg sind zudem die zahlreichen Femtec-Alumnae, die als Fach- oder Führungskräfte in Technologieunternehmen, Forschungseinrichtungen oder Start-Ups tätig sind und sich mit dem Femtec.Alumnae e.V. ein einzigartiges berufliches Netzwerk aufgebaut haben, um Erfahrungen und Wissen auszutauschen.

Wer sich bewerben kann

Für das Femtec Careerbuilding-Programm können sich Studentinnen aus den Fachbereichen IT, Technik oder Naturwissenschaften bewerben, die an den führenden technischen Universitäten studieren: RWTH Aachen, TU Berlin, TU Darmstadt, TU Dresden, Karlsruher Institut für Technologie, TU München, Universität Stuttgart sowie die ETH Zürich. Mitbringen sollten Bewerberinnen neben sehr guten Studienleistungen auch erste internationale Erfahrungen sowie ein starkes Interesse an Führungsverantwortung. Idealerweise befinden sich die Studentinnen am Ende des Bachelor- bzw. etwa eineinhalb bis zwei Jahre vor Masterabschluss.

Nach dem Durchlaufen eines Assessment-Centers erhalten die 50 besten Studentinnen eines der begehrten Stipendien im Careerbuilding-Programm. Unter www.femtec.org/de/bewerbung können sich interessierte Studentinnen ab dem 16. April bis zum 13. Mai 2018 online bewerben.

Über die Femtec

Die Femtec mit Sitz in Berlin ist die internationale Karriereplattform für Frauen in IT, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Femtec gewinnt weiblichen Führungskräfte-Nachwuchs für MINT-Berufe, bietet aussichtsreichen Studentinnen einmalige Karriereperspektiven und qualifiziert und vermittelt exzellente Professionals. Diese Frauen, namhafte Technologie-Unternehmen sowie führende wissenschaftliche Institutionen und technische Universitäten sind Teil des Femtec-Netzwerks. Gegründet wurde die Femtec im Jahr 2001 von der Technischen Universität Berlin und der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft (EAF Berlin). Weitere Informationen unter www.femtec.org.

www.femtec.org/careerbuilding-stipendium-der-femtec

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü