Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Fachtagung: Zukunftsplanung ohne Geschlechterklischees

Hauptinhalt

MINT-News

Fachtagung: Zukunftsplanung ohne Geschlechterklischees

Geschlechterreflektierte Berufsorientierung und Lebensplanung sind Querschnitts- und Langzeitthemen von Jugendhilfe und Schule. Für Mädchen und Jungen setzen jährlich die bundesweiten Veranstaltungen anlässlich des Girls’Day und Boys’Day durch praxisnahe Einblicke in "geschlechteruntypische" Berufe wesentliche Impulse für ihre spätere Wahl. Der Fachtag "Zukunftsplanung ohne Geschlechterklischees" am 10. März 2016 in Dresden widmet sich diesem Thema.

Ein fachlicher Input und Workshops mit Best-Practice-Modellen sollen den Teilnehmenden ermöglichen, tradierte Rollenbilder und Berufsklischees zu hinterfragen sowie praxisnahe Anregungen für die Arbeit mit Mädchen und Jungen aus verschiedenen kulturellen und sozialen Kontexten mitzunehmen.

Miguel Diaz wird einen Fachvortrag zum Thema "Berufe finden ohne Grenzen – Berufswahl geschlechtssensibel gestalten" halten.

Zielgruppen der Tagung

  • Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe, Schule/Schulsozialarbeit und Berufsberatung
  • Interessierte Öffentlichkeit

Workshops

"Machos und Zicken" im Kinder- und Jugendhaus

Vom Umgang mit klassischen Geschlechtsstereotypen UND deren Erweiterungsmöglichkeiten innerhalb der offenen Kinder- und Jugendarbeit Franziska Mrazek/Uwe Liskowsky (KINDERLAND-Sachsen e. V. – Kinder- und Jugendhaus T3)

Begleitete Betriebsbesuche mit Schüler/innen in Kooperation zwischen Schule, Schulsozialarbeit und offener Jugendhilfe

Der Workshop stellt ein Praxisbeispiel vor, zeigt Faktoren des Gelingens sowie Herausforderungen auf und diskutiert mit den Teilnehmenden die dabei gesammelten Erfahrungen. Silke Claußnitzer/Sandor Borbely (KJFH Plauener Bahnhof)/Jana Schmidt-Pretsch (Schulsozialarbeit 55. Oberschule)

Geschlechtergerechte Berufsorientierung und Lebensplanung in der (außer-)schulischen Bildung

Gründe, Chancen und Methoden für die Praxis Claudia Döring (Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen)/Katja Demnitz (LAG Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V.)

Anmeldung

Anmeldung bitte bis Montag, 22. Februar 2016, per E-Mail unter Angabe von Name, Institution und favorisiertem sowie alternativem Workshop an: gleichstellungsbeauftragte@dresden.de

Die Fachtagung wird als Kooperationsveranstaltung der Fachstelle Jungen- und Männerarbeit Dresden, der Stadt Dresden, des Vereins sowieso und VSP durchgeführt.

www.neue-wege-fuer-jungs.de/ZukunftsplanungGeschlechterklischees

Zusatzangebote und Servicemenü