Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Bis zum 31. März 2016 bewerben für MINTLOOK an der Technischen Hochschule Brandenburg!

Hauptinhalt

MINT-News

Bis zum 31. März 2016 bewerben für MINTLOOK an der Technischen Hochschule Brandenburg!

Wie geht es weiter nach dem Abitur oder der Fachhochschulreife? Das fragen sich viele Schülerinnen. Die Technische Hochschule Brandenburg (FHB) macht ihnen jetzt ein einmaliges Angebot zur Berufsorientierung: das MINTLOOK-Probestudium.

Ab Herbst 2016 können interessierte junge Frauen sowohl ins Studium reinschnuppern als auch Praktika in drei Unternehmen machen. Anmeldungen für das Probestudium sind noch bis zum 31. März 2016 möglich.

Voraussetzung für eine Teilnahme ist das Interesse an MINT-Fächern – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. "Oft sind es falsche Vorstellungen über die Berufswelt, die Frauen von einer Karriere in den MINT-Fächern abhalten", sagt Prof. Dr.-Ing. Burghilde Wieneke-Toutaoui, Präsidentin der FHB. Sie wird bei der Info-Veranstaltung ebenso anwesend sein wie die Leiterin des MINTLOOK-Projekts, Dr. Daniela Stokar von Neuforn, und Vertreterinnen und Vertretern der drei beteiligten Unternehmen: Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), IBM Services Center Magdeburg und OHST Medizintechnik (Rathenow).

Ein Tag Theorie, vier Tage Praxis – so sieht die übliche MINTLOOK-Woche aus. Einen Tag pro Woche besuchen die Teilnehmerinnen spannende Vorlesungen und Workshops an der Hochschule, an den übrigen Tagen lernen sie den Berufsalltag im Unternehmen kennen; und zwar nacheinander in allen drei beteiligten Unternehmen. An der Hochschule wie in den Unternehmen werden sie von Mentorinnen und Mentoren betreut. Die Teilnehmerinnen erhalten eine Vergütung von 350 Euro und ein Semesterticket, mit dem sie alle Praktikumsorte erreichen können. Am Ende haben die Teilnehmerinnen eine gute Grundlage für die Studien- und Berufswahl und zudem schon wichtige Unternehmenskontakte.

"Das ist im ganzen Land Brandenburg das einzige Angebot, das diese Verbindung von Theorie und Praxis vorweisen kann", sagt THB-Präsidentin Wieneke-Toutaoui. Sie unterstützt das Projekt, denn MINT-Fächer sind ihrer Auffassung nach "allesamt Bereiche, in denen Frauen im Studium und in der Berufswelt unterrepräsentiert sind, obwohl sie dafür genauso gut geeignet sind wie Männer und obwohl die Berufschancen überdurchschnittlich gut sind." Weitere Informationen, auch mehr Details zu den Unternehmenspraktika, sind unter www.th-brandenburg.de/mintlook zu finden.

www.studentenwerk-potsdam.de/probestudium-mintlook

Zusatzangebote und Servicemenü