Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-Projekte > Ehemals geförderte Projekte > VDE MINT AKADEMIE „Mobilität der Zukunft“

Hauptinhalt

Ehemals geförderte Projekte

VDE MINT AKADEMIE „Mobilität der Zukunft“

Für Wissenschaftlerinnen aus Hochschule und Wirtschaft

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) sind spannende Berufsfelder mit besten Perspektiven für hoch qualifizierte Ingenieurinnen und Ingenieure. Dennoch verwirklichen bisher nur wenige Frauen eine wissenschaftliche MINT-Karriere. Der VDE engagiert sich im Rahmen des Projekts „VDE MINT Akademie“ für die Förderung von Wissenschaftlerinnen in Hochschule und Wirtschaft, die sich mit dem technologie- und gesellschaftspolitisch relevanten Thema Mobilität der Zukunft beschäftigen.

Die Hauptzielgruppe sind Nachwuchswissenschaftlerinnen, die sich einerseits in ihrer Qualifizierungs­phase befinden und bei denen andererseits familiäre Aspekte immer weiter in den Mittelpunkt rücken. Die VDE MINT Akademie verfolgt das Ziel, dem weiblichen Fachkräftemangel in MINT ein Stück weit entgegenzutreten.
 
Im Rahmen der VDE MINT Akademie entwickeln junge Wissenschaftlerinnen innovative und nach­haltige Konzepte für die Mobilität der Zukunft. Es werden ab März 2013 ein Online-Dialog und ein MINT-Fachsymposium vom 9. bis 12. Oktober 2013 in München angeboten. Auf der interdisziplinären Online-Plattform tauschen sich Expertinnen und Experten sowohl über technische Konzepte für die Mobilität der Zukunft als auch über Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus: eine neue Möglichkeit zum Networking.
 
Die Themen der VDE MINT Akademie umfassen elektro- und informationstechnische Entwicklungen und interdisziplinäre Verkehrs- und Mobilitätsstrategien. Elektromobilität, die Stadt der Zukunft, Web 2.0 + Mobilität sowie Mobilkommunikation und Verkehr sind ausgewählte Schwerpunktthemen. Neben eingeladenen Vorträgen wird Anfang 2013 ein Call for Papers veröffentlicht. Die Wissenschaftlerinnen können demzufolge noch bis 17. April 2013 eigene Projekte in die Akademie einbringen.
 
Für das Fachsymposium ist die Anzahl der Teilnehmerinnen auf 80 Personen begrenzt. Es wird durchgängig für eine qualifizierte Kinderbetreuung gesorgt.
 
Das im September 2012 gestartete Leuchtturmprojekt wurde im Rahmen der Hightech-Strategie sowie der Exzellenzinitiative, des Paktes für Forschung und Innovation und des Nationalen Paktes für Frauen in MINT-Berufen ins Leben gerufen. Die VDE MINT Akademie wird im Rahmen des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert (Förderkennzeichen: 01FP1259).

Kontakt:

VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.
Catrina Grella (MINT Projektmanagerin)
Tel.: 030 - 383868 24
catrina.grella@vde.com

www.vde.com/MINT-Akademie

Zusatzangebote und Servicemenü