Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > Experimente > Alle Experimente > Implodierende Dose

Implodierende Dose

MINT-Bereich

  • naturwissenschaften

Altersgruppen

  • 11 bis 14 Jahre
  • Ab 15 Jahren

Dauer

  • Bis zu 30 Minuten
    inkl. Vorbereitungszeit

Materialien

Alltagsgegenstände

  • Eine leere Getränkedose
  • Herdplatte oder Kerzenflamme
  • Wasser
  • Grillzange
  • Schale mit kaltem Wasser

Beschreibung des Experiments

Logo Experimente zum MI(N)Tmachen

Video zum Experiment

"Komm, mach MINT." hat unter dem Motto "Experimente zum M(I)NTmachen" einen kurzen Film mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung gedreht. 

***Video angucken***

Beschreibung ohne Video:

Schritt 1:

Die Getränkedose wird mit vier bis fünf Löffeln Wasser befüllt.

Schritt 2:

Dann stellt ihr sie auf mittlerer Stufe auf die Herdplatte oder haltet sie über eine Kerze.

Schritt 3:

Das Wasser muss kurz kochen und dann stellt ihr die Dose mit der Öffnung nach unten in das kalte Wasser. Benutzt hierzu eine Zange, denn die Dose ist sehr heiß!

Nun seht ihr, wie sich die Dose mit einem Knall zusammenzieht, also implodiert.

Erklärung

Es handelt sich hier um eine Reaktion, die durch zu geringen Luftdruck in der Dose entsteht.

Das erhitzte Wasser dehnt sich aus und entweicht in Form von Wasserdampf aus der Dose, wodurch ein Unterdruck entsteht. Stellt man die Dose dann mit der Öffnung in das kalte Wasser, kondensiert der Dampf wieder schlagartig (mit einem Knall) und ein Vakuum entsteht. Weil durch das Wasser vor der Öffnung keine Luft von außen einströmen kann, um den Raum der Dose ausgleichend mit Luft zu befüllen, zieht sich die Dose zusammen.

Fotoquelle: "Komm, mach MINT."

Dieses Experiment wurde eingereicht von:

Natalie Amecke, Projekt für physikalische Experimente, naturwissenschaftliche Spielereien und Physikspielzeug

Ideen für weitere Experimente?

Neues Experiment eintragen

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

  • Bestätigen für mehr Datenschutz:

    Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf einem Social-Web-Projekt empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an das Social-Web-Projekt oder Dritte gesendet.

    Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

Zusatzangebote und Servicemenü