Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Preisverleihung Mathe- Adventskalender

MINT-News

Mathe gewinnt! – Große Preisverleihung der digitalen Mathe- Adventskalender in Berlin

Rund 1000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden am 24. Januar 2020 in das Audimax der Technischen Universität Berlin zur großen Matheshow mit Preisverleihung und Bazar der Mathe-Adventskalender von Mathe im Leben und dem Exzellenzcluster MATH+ erwartet. Sie kommen aus allen Teilen Deutschlands, aus Spanien, Griechenland, Großbritannien, Bulgarien und manche sogar aus Venezuela und Lettland, um sich und die Mathematik zu feiern.

Unter dem Motto „Mathe macht's möglich! - Mit den Wichteln die Welt retten“ haben auch dieses Mal fast 140.000 Mathe-Fans täglich im Advent geknobelt, diskutiert und gerechnet, um die weihnachtlich inspirierten Aufgaben zu lösen, die sich hinter den 24 Türchen für drei Jahrgangsgruppen verborgen haben. Dabei konnten sie entdecken, wie Mathe helfen kann, wichtige gesellschaftliche Herausforderungen etwa zum Klimawandel, zur umweltfreundlichen Verkehrsplanung, Vermeidung von Plastikmüll oder Künstlicher Intelligenz zu lösen. Die Schülerinnen und Schüler konnten beispielsweise Eisströmungen in der Arktis, Sparpotenziale bei Einwegbechern oder Strategien zum Finden effizienter Wege entdecken.

Auf der Preisverleihung werden die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler mit einem Bühnenauftritt und attraktiven Gewinnen belohnt. Während der gut zweistündigen Veranstaltung sorgt das abwechslungsreiche Showprogramm für weitere Highlights: Der Berliner Mathematiklehrer Dr. Falk Ebert sowie die Klimaforscherinnen und Klimaforscher Thea Maria Schneider (Studentin der Uni Potsdam) und Dr. Thomas Rakow (Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven) beantworten Fragen zur MOSAiC-Klima- Expedition, die zurzeit noch in der Arktis unterwegs ist.

Vor und nach der Feier lädt der Mathe-Bazar zum Entdecken mathematischer Spielereien und von allerlei Wissenswertem rund um die Mathematik ein.

Mathe im Advent ist ein Breitenwettbewerb, der sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 2-10 wendet. Diese können sich zum jährlichen Gewinnspiel anmelden und alleine im Einzelspiel oder gemeinsam im Klassenverband antreten und spannende Preise gewinnen. Darüber hinaus gilt die Devise: Jeder ist willkommen. Und mitmachen lohnt sich! Jährlich knobeln auch Eltern, Großeltern und sonstige Spaßspielerinnen und Spaßspieler um die Wette. Die Rätsel sind täglich wechselnde Geschichten aus dem Weihnachtswichteldorf. Die Wichtel zeigen am Arbeitsplatz und im Alltag, wozu Mathe im Leben wirklich gebraucht wird. Die „Mathe im Advent“-Aufgaben fördern logisches Denken und kreatives Problemlösen, wobei der Spaß aller Beteiligten im Vordergrund steht.

Der MATH+ Adventskalender wendet sich an pfiffige Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse, Studierende, Lehrkräfte und interessierte Erwachsene. Mit den komplexeren Aufgaben lädt er ein, über den Schulstoff hinaus die Kraft und Schönheit der Mathematik zu entdecken. Die Aufgaben werden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Exzellenzclusters MATH+ in Kooperation mit dem niederländischen Forschungsinstitut 4TU.AMI entwickelt. Sie geben Einblick in aktuelle Forschungsfragen aus dem Berufsalltag von Mathematikerinnen und Mathematikern. In einem begleitenden Online-Forum können die Aufgaben untereinander und mit den Aufgabenstellerinnen und Aufgabenstellern diskutiert werden. Der MATH+ Adventskalender wird in Deutsch und Englisch angeboten. Es können sich sowohl Einzelpersonen als auch ganze Klassen und Kurse zur Teilnahme anmelden.

Mathe im Advent wird von der Mathe im Leben gemeinnützigen GmbH in Kooperation mit der Deutschen Mathematiker-Vereinigung ausgerichtet, gefördert von der Gisela und Erwin Sick Stiftung, der Klaus Tschira Stiftung und Berliner helfen e.V. – eine Initiative der Berliner Morgenpost. Die Preisverleihung der Mathe-Adventskalender wird unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Der MATH+ Adventskalender ist ein Projekt des Forschungszentrums der Berliner Mathematik MATH+ in Kooperation mit dem niederländischen Mathematik-Forschungsinstitut 4TU.AMI.

Schirmherrin der Mathe-Adventskalender ist Bundesbildungsministerin Anja Karliczek. In ihrem Schreiben betonte sie die Bedeutung des Wettbewerbs, der jährlich über 130.000 Schülerinnen und Schüler sowie 10.000 Erwachsene aus fünfzig Ländern begeistert: „Ich freue mich sehr, dass die Mathe-Adventskalender jedes Jahr so viele Schülerinnen und Schüler zur Beschäftigung mit Mathematik motivieren und herausfordern. Denn es ist für unser Land sehr wichtig, dass wir junge Menschen für MINT-Fächer gewinnen. Ich wünsche den Mathekalendern viel Erfolg, spannende Aufgaben und viele neugierige und aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer.”

Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und Foto-/Film-Aufnahmen zu machen. Die Gewinnerinnen und Gewinner sowie begleitende Lehrkräfte und die „Show-Acts“ stehen auch gerne für Interviews zur Verfügung.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü