Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen

Folder Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Vom MINT-Studium in den Beruf: Neue Broschüre gibt Tipps für einen gelingenden Berufseinstieg (vom 07.11.2018)

Ein MINT-Studium bietet vielfältige berufliche Möglichkeiten. Wie aber finde ich als MINT-Absolventin die für mich passende Stelle? Welche Anforderungen muss ich erfüllen und wie sehen meine Karriereperspektiven aus? Die Geschäftsstelle des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." unterstützt mit der neu erschienenen Broschüre "Vom MINT-Studium in den Beruf" MINT-Studentinnen und -Absolventinnen dabei, diese und ähnliche Fragen zu beantworten und praxisnah umzusetzen.

MINT-Studiengänge: Zahl der Erstsemester und Absolventinnen/Absolventen zeigt positive Entwicklung (vom 17.10.2018)

Der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." hat es sich zum Ziel gesetzt, die Attraktivität der MINT-Studiengänge zu steigern und insbesondere die  Zahl der MINT-Studentinnen und -Absolventinnen zu erhöhen. Ein Blick auf die Zahlen seit dem Gründungsjahr des Pakts in 2008 zeigt die positive Entwicklung, die bislang erzielt wurde, macht aber auch deutlich, dass weiterhin Handlungsbedarf besteht.

MINT mit Aha-Effekt: Neue Experimente-Datenbank geht online (vom 03.09.2018)

Ob implodierende Dose, redundante Informationen auf DVDs oder Treibhauseffekt: Experimente machen naturwissenschaftliche Phänomene, technisch-mathematische Grundlagen und informationstechnische Denkweisen für Kinder und Jugendliche erfahrbar. Die Geschäftsstelle von "Komm, mach MINT." hat deshalb eine neue Experimente-Datenbank aufgelegt, in der Experimente aus dem gesamten MINT-Bereich abrufbar sind. Besonderes Highlight: In regelmäßigen Abständen werden unter dem Motto "Experimente zum M(I)NTmachen" einfach nachzuahmende Versuche Schritt-für-Schritt vor der Kamera durchgeführt. Die Videoreihe startet ab September 2018 mit dem physikalischen Experiment "Die implodierende Dose".

Women-MINT-Slam 2018: Karrieretipps für den Berufseinstieg (vom 11.06.2018)

Spaß und Humor sind immer dabei, wenn die Geschäftsstelle von "Komm, mach MINT." alljährlich den Women MINT-Slam auf der Karriere-Veranstaltung women&work durchführt. Auch in diesem Jahr berichteten fünf Frauen aus unterschiedlichen MINT-Berufssparten unterhaltsam und inspirierend über ihre Karrierewege. Dabei lernten die Zuschauerinnen nicht nur, dass Stahlbeton keine Herzen bricht, sondern erhielten auch jede Menge Tipps, um Hindernisse auf dem eigenen Karriereweg zu meistern. Was alle Slammerinnen als besonders wichtig für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben hervorhoben, sind der Glaube an die eigenen Fähigkeiten, die gegenseitige Unterstützung und der Mut, auch mal etwas zu wagen.

Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es jetzt eine filmische Kurzdokumentation des Slams.

Technik in der Berufs- und Studienorientierung an Schulen: Handreichung für Lehrkräfte erschienen (vom 27.03.2018)

Die Vielfalt technischer Berufe und Studiengänge an Schülerinnen und Schüler vermitteln – mit diesem Ziel hat die Geschäftsstelle des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." die Handreichung "Einsatz der Technik-Broschüre im Unterricht" für Lehrkräfte erstellt, die im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung eingesetzt werden kann.

#PressforProgress: Drittes „Komm, mach MINT.“ Magazin erschienen (vom 08.03.2018)

Das Internationale Kampagnenthema zum Internationalen Frauentag 2018 ist #PressforProgress. Der Global Gender Gap Report 2017 des Weltwirtschaftsforums zeigt uns, dass die Geschlechterparität über 200 Jahre entfernt ist - es gab nie einen wichtigeren Zeitpunkt, um motiviert dieses Motto umzusetzen. Die MINT-Bereiche sind zentral für eine erfolgreiche Gestaltung der Zukunft, ohne eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen undenkbar. Das dritte "Komm, mach MINT." Magazin zeigt eine kleine Auswahl aus vielen hervorragenden Angeboten, Studien und Arbeitshilfen, um mehr Frauen für die naturwissenschaftlich-technischen Bereiche zu gewinnen.

Studienbereich Informatik wird immer stärker (vom 20.02.2018)

MINT-Fächer bleiben beliebteste Fächergruppe, Zahl der Studierenden steigt weiter an

Immer mehr junge Leute nehmen ein Studium auf – besonders häufig in den zukunftsweisenden MINT-Berufen. 2016 beginnen insgesamt 867.472 Studienanfängerinnen und Studienanfänger im 1. Fachsemester ein Studium in Deutschland und damit 11.072 (+ 1 %) mehr als im Jahr zuvor. Davon entfallen auf die Fächergruppe Ingenieurwissenschaften 243.732 neue Studierende und auf die Fächergruppe Mathematik/Naturwissenschaften 107.136 Studierende. Auf die MINT-Studiengänge verteilen sich damit insgesamt 350.868 Studienanfängerinnen und -anfänger. Die MINT-Fächer bleiben daher mit über 40 % die Fächergruppe mit dem größten Anteil an Studierenden im 1. Fachsemester. (Alle im Folgenden genannten Daten zu Studienanfängerinnen und -anfängern beziehen sich auf diesen Datensatz.)

Neue Posterserie macht neugierig auf MINT (vom 07.02.2018)

Die Geschäftsstelle von "Komm, mach MINT." hat eine neue Posterserie veröffentlicht, die durch den Einsatz phantasievoller Elemente einen völlig neuen Blick auf den häufig so techniklastig dargestellten MINT-Bereich eröffnet. Ziel ist es, junge Frauen in der Berufsorientierungsphase auf die vielfältigen beruflichen Chancen, die ein MINT-Studium bietet, aufmerksam zu machen. Alle sechs Poster sind kostenfrei bestellbar.

Zehn Jahre „Komm, mach MINT.“: Netzwerk startet mit 252 Partnern ins Jubiläumsjahr

Vor zehn Jahren nahm auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." seine Arbeit auf. Ziel: Aufbau eines starken Netzwerks aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sozialpartnern, Medien und Verbänden, in dem innovative Maßnahmen entwickelt werden, um junge Frauen für MINT-Studiengänge und -Berufe zu begeistern und Hochschulabsolventinnen für MINT-Karrieren zu gewinnen. Ursprünglich mit 46 Partnern gestartet, profitiert das Netzwerk mittlerweile von der Expertise von 252 Paktpartnern.

Women-MINT-Slam 2017: Karriere im MINT-Bereich – alles nur eine Frage der Strategie? (vom 14.08.2017)

Eine Karriere im technischen Bereich ist weder Hexenwerk, noch dröge und langweilig. Mehr noch als ausgefeilte Karrierestrategien anzubieten, nutzten die Slammerinnen des Women-MINT-Slam von "Komm, mach MINT." auf der women&work 2017 die Gelegenheit zu zeigen, wie vielfältig und spannend Karrierewege in der Technik sind. Und sie machten den jungen Frauen Mut, den eigenen Weg zur MINT-Karriere zu finden.
Wer jetzt schon neugierig geworden ist, dem wünschen wir viel Spaß bei der filmischen Kurzdokumentation.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü