Start der MINT-Qualitätsoffensive

15.05.2020  //  Partner-News

Das Nationale MINT Forum (NMF) hat am 14.05.2020 gemeinsam mit ausgewählten Partnern eine bundesweite MINT-Qualitäts­offensive für außerschulische MINT-Initiativen begonnen. Auf der Basis eines Orientierungs­rahmens werden MINT-Netzwerker/innen zu „Multiplikatoren für Qualitätsentwicklung“ aus­gebildet und strukturierte Begleit- und Schulungsprogramme vor Ort durchgeführt.

Eine nachhaltige MINT-Bildung kann nur durch die Zusammenarbeit von Schulen und außer­schuli­schen Partnern gelingen. Damit die außerschulischen Initiativen qualitäts- und wirkungs­orientiert arbeiten können, benötigen sie Instrumente und Anregungen zur Selbstanalyse und Weiterentwicklung. „Als Interessenvertretung der MINT-Bildung in Deutschland ist es uns besonders wichtig, ein Signal für die Qualitätsentwicklung der MINT-Initiativen zu setzen. In der Corona-Krise bestätigt sich, dass sie eine wichtige Säule der vielfältigen Bildungslandschaft in Deutschland sind, die wir auf diese Weise stärken“, erklärte heute Dr. Ekkehard Winter, Co-Sprecher des NMF. Vor einem Jahr hatte das NMF deswegen einen Orientierungsrahmen herausgebracht, mit dessen Hilfe die MINT-Initiativen individuell und systematisch ausloten können, wie wirkungsorientiert ihre Arbeit ist.

Der Orientierungsrahmen wurde unter dem Dach des NMF von der Stiftung Haus der kleinen Forscher in Zusammen­arbeit mit dem gemeinnützigen Analyse- und Beratungshaus Phineo entwickelt; er wird zurzeit in eine Online-Anwendung überführt. Dem Orientierungsrahmen liegt die Überzeugung zugrunde, dass es sich für die Qualitätsentwicklung sowohl großer wie auch kleiner außerschulischer MINT-Lernorte lohnt, in regelmäßigen Abständen die eigene Arbeit zu hinterfragen und Verbesserungs­möglichkeiten zu identifizieren. In einer ersten Testphase hat sich gezeigt, dass die Akteure eine strukturierte Einführung und Begleitung bei der Anwendung des Orientierungsrahmens benötigen.

„Es freut uns sehr,“ betonte Edith Wolf, neue Co-Sprecherin im NMF, „dass wir durch das Engage­ment und die großzügige Unter­­stützung unserer Partner nun ein Projekt starten können, das außer­schulische MINT-Initiativen gezielt und flächendeckend bei ihrem Qualitätsmanagement fördert.“ Projektpartner sind die NMF-Mitglieder Deutsche Telekom Stiftung, Joachim Herz Stiftung, Körber-Stiftung, Siemens Stiftung, Stifterverband und Stiftung Haus der kleinen Forscher. Gefördert wird das Projekt von der aqtivator gGmbH.

In der Körber-Stiftung wurde eine Geschäftsstelle eingerichtet, die sich um die konkrete Umsetzung kümmert. Bereits vor der Sommerpause werden Netzwerk­erInnen aus 15 Pilot­regionen in das Schulungsprogramm eingeführt und können es vor Ort testen. Diese Pilotphase dient auch dazu, den online-Orientierungsrahmen zu optimieren. Eine bundesweite Umsetzung ist ab dem Sommer 2021 geplant.

Über die MINT-Qualitätsoffensive

Die MINT-Qualitätsoffensive ist eine Initiative des Nationalen MINT Forums und seiner Mitglieds­organisationen Deutsche Telekom Stiftung, Joachim Herz Stiftung, Körber-Stiftung, Siemens Stiftung, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und Stiftung Haus der kleinen Forscher. Gefördert wird das Projekt von der aqtivator gGmbH. Die operative Umsetzung erfolgt durch die Körber-Stiftung.

www.mint-qualitaet.de

Quelle: www.nationalesmintforum.de/pressemitteilung

Share

Bestätigen für mehr Datenschutz:

Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an oder Dritte gesendet.

Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

OK
Abbrechen