TH Lübeck: Wiss. Mitarbeiter/in - Immersive Medien

Lübeck   //   Bewerbungsfrist: 28.05.2021
Logo Technische Hochschule Lübeck

An der Technischen Hochschule Lübeck ist am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter für den Bereich Immersive Medien -Kennziffer 8.329- befristet bis 31.12.2024 zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 Entgeltordnung TV-L. Die Arbeitszeit beträgt 50 % einer Vollzeitbeschäftigung (derzeit 19,35 Stunden/ Woche).

Die Einstellung erfolgt im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 1461 "Neurotronics: Bio-inspired Information Pathways" der DFG. Die Stelle ist in das Science Outreach Project (SOP) integriert. Das SOP, mit dem Titel: "Design and evaluation of immersive media environments addressing barriers and opportunities of a biologically inspired artificial intelligence", zielt darauf ab, die Forschungsfragen, wissenschaftlichen Methoden und technologischen Entwicklungen für die Gestaltung von effektiven Outreach-Formaten und -Umgebungen zu rekonstruieren. Das Projekt richtet sich an verschiedene Gruppen von Nicht-Expertinnen und Nicht-Experten, hauptsächlich an die allgemeine Öffentlichkeit und Schülerinnen und Schüler als zukünftige Bürgerinnen und Bürger sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, aber auch an (Nachwuchs-)Forscherinnen und Forscher innerhalb des SFB. Mit dem Fokus auf die Gestaltung immersiver Medien verknüpft die SOP Forschung aus der Emotionsforschung und der wissenschaftlichen Bildung einerseits und der SFB-Forschung andererseits. Die prototypische Entwicklung von Outreach-Tools in diesem SOP wird begleitet von empirischen Studien zu den bisherigen (Fehl-)Vorstellungen des Publikums (über künstliche Intelligenz, natürliche und künstliche neuronale Netze etc.) und den emotionalen Reaktionen der Nutzerinnen und Nutzer in einer immersiven Medienumgebung; diese Studien werden helfen, die Effektivität der entwickelten Medienprototypen zu messen. Innerhalb dieses Gebietes ist eine individuelle Vertiefung und Themenfindung in diesem Bereich gewünscht.

Bei wissenschaftlicher Eignung besteht die Möglichkeit der Promotion über kooperierende Universitäten.

Ihre Aufgaben:

  • Design und Modellierung von 3D Assets
  • Erstellung immersiver virtueller Umgebungen (IVE)
  • Programmierung von Interaktionen
  • Wissenschaftliche Tests bezüglich der Wirkung der entwickelten immersiven Formate (Planung, Durchführung und Analyse der Ergebnisse)
  • Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen und Workshops
  • Verfassung von wissenschaftliche Publikationen

Folgende Qualifikationen zeichnen Sie aus:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) oder eine abgeschlossene Promotion in Medieninformatik, Informatik, oder Medien
  • Erfahrungen in der Medienforschung und -entwicklung
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich der 3D-Modellierung und Programmierung in C#
  • Gute Kenntnisse in Unity3D
  • Erfahrungen im Bereich der Virtual Reality
  • Sie verfügen über eine hohe Motivation, sich in eine interdisziplinäre Forschungsthematik einzuarbeiten
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten für eine zielführende Arbeit im Team
  • Gute Englisch Kenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • Eine hochinteressante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Eigenverantwortung in einem engagierten Team
  • Selbständiges Arbeiten mit Gestaltungsspielraum im eigenen Verantwortungsbereich
  • Vielfältige Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur besseren Work-Life-Balance
  • Familienfreundlichkeit und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Die Anstellung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Förderung Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterbildung und umfangreiche innerbetriebliche Angebote
  • Möglichkeit der Altersvorsorge (VBL)

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Frau Prof. Dr. Isabella Beyer (E-Mail: isabella.beyer@th-luebeck.de) gerne persönlich zur Verfügung.

Flexible Arbeitszeitmodelle sind nach Absprache möglich. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Wir setzen uns für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

Die Technische Hochschule Lübeck hat im Juli 2020 zum vierten Mal das Total E-Quality Prädikat verliehen bekommen. Das Prädikat wird an Organisationen verliehen, die in ihrer Personal- und Organisationspolitik erfolgreich Chancengleichheit umsetzen, sowie eine Vielzahl von Möglichkeiten bieten, die die Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Familienverantwortung unterstützen.

Die Hochschule ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt, sofern sie im betroffenen Bereich unterrepräsentiert sind.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 28.05.2021 unter Angabe der Kennziffer, zusammengefasst in einer PDF Datei, an bewerbungen@th-luebeck.de.

Technische Hochschule Lübeck, Abteilung I Personal

Mönkhofer Weg 239, 23562 Lübeck

www.th-luebeck.de/Jobs-Karriere/SA-8.329.pdf

Share

Bestätigen für mehr Datenschutz:

Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an oder Dritte gesendet.

Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

OK
Abbrechen