BASF SE

Logo BASF SE

Die BASF ist ein internationales Chemieunternehmen mit rund 117.000 Mitarbeitenden weltweit, davon fast 35.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter allein am Hauptstandort in Ludwigshafen am Rhein.

Die BASF-Mitarbeitenden arbeiten an Innovationen aus der Chemie und suchen nach Lösungen, um das Klima besser zu schützen, die begrenzten Ressourcen optimal zu nutzen und eine schnell wachsende Weltbevölkerung mit Nahrung, Energie und sauberem Wasser versorgen können.

BASF will bis 2030 den Anteil weiblicher Führungskräfte weltweit auf 30 Prozent steigern.
Die frühzeitige Erkennung, Nominierung und Entwicklung weiblicher Talente sowie eine langfristige Nachfolgeplanung sollen zur Erreichung des Ziels beitragen.

Die Themen Digitalisierung und Technik sind für BASF auch zukünftig besonders wichtig, ein Schwerpunkt in diesem Zusammenhang ist die Aus- und Weiterbildung von Frauen mit einem MINT-Background.

So bildet BASF im Rahmen der dualen Ausbildung in den unterschiedlichsten Ausbildungsberufen aus, von Anlagenmechaniker/in über Fachinformatiker/in bis hin zu Physik-oder Chemielaborantin/in. Auch ein duales Studium bei BASF ist möglich.

Für den Einstieg ins Berufsleben gibt es bei BASF verschiedene Wege: Einmal die BASF START IN Trainee-Programme, die Absolventinnen und Absolventen interessante Möglichkeiten bieten, ihre Karrieren in unterschiedlichsten Bereich zu beginnen. Zum anderen Direkteinstiegsmöglichkeiten, bei denen von Anfang an in Projekten mit viel Eigenverantwortung gearbeitet wird.

www.basf.com/careers

Aktivitäten im MINT-Bereich

  • Praktika, Tätigkeiten für Werkstudierende, Trainee-Programme und Direkteinstiegsmöglichkeiten für nahezu alle MINT-Bereiche
  • Eigene Girls’Days (Ausbildung)
  • interne Veranstaltung  „X-Days-Women@BASF“ (Veranstaltung für Frauen mit MINT-Background)
  • Mentoring im Rahmen des Talent-Pools (gender-übergreifend)
  • Mentoring bei Start im Unternehmen („Sistering“ =Empowerment of young women  im Rahmen von den BASF-Frauennetzwerken)
  • verschiedene Frauennetzwerke innerhalb der BASF (Women in Research, Women in Business, Women in Tech, Women in Production, Women in Digitalization)
  • Mitmach-Labor (gender-übergreifend)
  • KiTec: Kinder entdecken Technik
  • IT2School
  • bei dem Projekt „NaWi geht das?“ ist BASF als Partnerunternehmen in Kooperation von Wirtschaft und Schule aktiv für die Verbreitung von naturwissenschaftlichen Inhalten in Grundschulen, insbesondere in der Rhein-Neckar-Region
Share

Bestätigen für mehr Datenschutz:

Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an oder Dritte gesendet.

Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

OK
Abbrechen