MINT@Work

Log MINT@Work

Infobox

Laufzeit: 01.10.2017 bis 30.09.2020

Durchführung: Technische Universität München

www.professors.wi.tum.de/mintwork

Stärkung von Digitalisierung und Innovation durch die Überwindung von Geschlechterstereotypen in MINT-Berufen

Im Rahmen des Projektes werden Geschlechterstereotype in MINT vor dem Hintergrund der Digitalisierung entlang von kritischen Stufen der Karriereentwicklung untersucht. Dabei werden spezifisch 1) Einstellungsentscheidungen, 2) Innovatives Arbeiten, und 3) die Übernahme von Führungsverantwortung betrachtet.

Neben der Identifikation von Barrieren werden Strategien zur Überwindung von Barrieren für Frauen und Männer untersucht. Dabei werden sowohl Strategien zur Reduzierung der Wirkung von Stereotypen bei beobachtenden Personen entwickelt, als auch Strategien zur Reduzierung der Wirkung von Stereotypen bei stereotypisierten Personen.

Kontakt

Technische Universität München

Projektleitung: Prof. Dr. Isabell M. Welpe

Projektkoordination: Marvin Schuth | marvin.schuth@tum.de

Ansprechpartner: Lea Ameres | lea.ameres@tum.de

Förderkennzeichen: 01FP1711

Share

Bestätigen für mehr Datenschutz:

Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an oder Dritte gesendet.

Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

OK
Abbrechen