Lehre in MINT-Fächern durch fachspezifische Online-Gender-Lerneinheiten bereichern

29.04.2020  //  Komm, mach MINT

Viele Lehrende streben eine zeitgemäße Ausbildung von MINT-Studierenden an und möchten gerne Genderthemen in ihren Lehrveranstaltungen integrieren. Bislang mangelte es jedoch an geeigneten, frei zugänglichen Lehr-/Lernmaterialien, die Genderaspekte von MINT-Fächern zielgruppengerecht thematisieren. An diesem Bedarf setzt das Projekt "Gendering MINT digital" mit der Entwicklung von digitalen Lerneinheiten an (Teilprojekt II; Humboldt-Universität zu Berlin). Auf dem Gendering MINT digital Portal sind seine Lerneinheiten als Open Educational Resources (OER) ab sofort für die Verwendung in der Lehre oder zum Selbststudium zugänglich.

"Gendering MINT digital" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in der Förderlinie "Erfolg mit MINT - Neue Chancen für Frauen" gefördert.

MINT-Fächer neu betrachten

Die OER eröffnen Studierenden der Natur- und Technikwissenschaften neue Sichtweisen auf ihre Fächer und regen zum Nachdenken über Genderthemen an. Die OER profitieren von dem reichhaltigen Schatz von mehr als 40 Jahren Forschung und Lehre zu Gender & MINT. Entwickelt wurden die OER von einem interdisziplinären Team aus Natur- Technik-, Sozial- und Geisteswissenschaftler/innen, die in den Gender Studies verankert sind.

Lehre durch Genderthemen bereichern

Die OER sind für den Einsatz in der Hochschullehre und für ein Selbststudium konzipiert. Für die Vermittlung in der Lehre stellen die OER die komplexen Verhältnisse der Genderthemen vereinfacht dar. Sie geben keine Unterrichtsmethoden vor, sondern schlagen Einsatzmöglichkeiten der OER in der Lehre vor. Lehrende können die einzelnen Lerneinheiten in Abhängigkeit ihrer konkreten Lehr-Lernzielen verwenden, mit ihnen eigene Unterrichtsmethoden entwickeln oder auch auf didaktische Vorschläge in den Lerneinheiten des Portals zurückgreifen.

Übersichtsgraphik
© Gendering MINT digital

Fächerübergreifend und Fachspezifisch

Die OER bestehen aus sieben Lerneinheiten und verwenden einen Mix aus Videos, Animationen, illustrierten Texten, sowie Rekapitulations- und Reflexionsübungen. Die Lerneinheit „Geschlecht ist für alle Fächer da“ vermittelt ein fächerübergreifendes Grundlagenwissen. Es erklärt grundlegende Konzepte und Theorien der Gender Studies, die historische Wandelbarkeit der Geschlechterverhältnisse und Geschlechtermodelle, bietet eine Reihe von Kurzstatements von Naturwissenschaftler/innen zu Genderthemen in ihren Feldern und liefert Einführungen in die feministische Wissenschaftsforschung. Vier fachspezifische Lerneinheiten erläutern Genderthemen in der Biologie, Chemie, Informatik und Physik ausführlicher. Eine weitere Lerneinheit „Gender in Technoscientific Literacy“ fokussiert die naturwissenschaftlichen Fachdidaktiken. Die Lerneinheit „Gleichstellung in MINT“ behandelt die Verknüpfung der Genderthemen mit der Gleichstellungsarbeit in den Natur- und Technikwissenschaften.

Teilen Sie uns ihre Erfahrungen mit!

Unsere OER wurden mit und von unseren Projektpartner/innen in natur- und technikwissenschaftlichen Fächern erprobt. Bis zum Ende der Projektlaufzeit (30.11.2020) werden die Erfahrungen und Rückmeldungen aus den Erprobungen in die Weiterentwicklung einfließen. Seien auch Sie Teil des Wandels zu mehr Geschlechtergerechtigkeit in den MINT-Fächern! Nutzen Sie unsere OER und teilen Sie uns ihre Erfahrungen aus der Lehr-Praxis mit: gemintdig.gender@hu-berlin.de

www2.hu-berlin.de/genderingmintdigital

Share

Bestätigen für mehr Datenschutz:

Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an oder Dritte gesendet.

Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

OK
Abbrechen