Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News > Partner-News > Gender Chancen

Partner-News

FhG: Gender Chancen - Nutzung des Potenzials von Frauen im Innovationssystem

Im internationalen Vergleich sind Frauen in Deutschland am Innovationsprozess stark unterrepräsentiert. Dies wird in aktuellen Studien als Innovationshemmnis und Wettbewerbsnachteil eingeschätzt. Ziel des Projektes "Gender Chancen" der Fraunhofer Gesellschaft ist es die Erfolgsfaktoren zu ermitteln um vorhandene Potenziale bestmöglich zu nutzen.

Welches aber sind die Erfolgsfaktoren, die Unternehmen und Forschungseinrichtungen dazu veranlassen, das Potenzial von Frauen in Forschung und Entwicklung verstärkt zu nutzen? Welches sind Rahmenbedingungen, die Frauen dazu ermutigen, sich in Forschung und Entwicklung (F&E) zu betätigen?

Das Ziel des Projektes ist es, durch eine umfangreiche Material- und Beispielsammlung sowie durch Fallstudien diejenigen Erfolgsfaktoren zu ermitteln, die es erlauben, das gesamte in einer Gesellschaft vorhandene innovative Potenzial bestmöglich zu nutzen.

Beispielhaft sollen die erarbeiteten Erkenntnisse für die Fraunhofer-Gesellschaft nutzbar gemacht werden, indem sie in Pilotprojekten in die Praxis umgesetzt und evaluiert werden. Dazu werden zunächst die Rahmenbedingungen von Forschung und Entwicklung in ausgewählten DAX-notierten Unternehmen sowie kleinen und mittleren Unternehmen systematisch analysieren. Ebenso werden die von den Unternehmen in öffentlich zugänglichen Materialien gewählten Kommunikationsstrategien im Bereich Forschung und Entwicklung untersucht. Zum anderen werden anhand von Patentanmeldungen und bibliometrischen Recherchen Frauen in ausgewählten Fachdisziplinen identifiziert, die sich durch überdurchschnittlich hohe Patent- bzw. Publikationsaktivitäten auszeichnen. In einem daran anschließenden Schritt werden diese Innovationsträgerinnen persönlich zu ihrem Tätigkeitsumfeld befragt. Dies soll Hinweise und Aufschluss zu förderlichen Arbeits-, Organisations- und Entscheidungsstrukturen geben.

www.genderchancen.de

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü