Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-Projekte > Projekt des Monats > Projekt des Monats Juni 2015

Projekt des Monats

informatica feminale Baden-Württemberg (Juni 2015)

Die informatica feminale Baden-Württemberg ist eine Sommerhochschule für Studentinnen und interessierte Frauen des Fachgebiets Informatik und verwandter Fachrichtungen. Sie ist ein Ort des Experimentierens, um neue Impulse in das Informatikstudium zu bringen. Jährlich bringt sie hochschulübergreifend Studentinnen und Wissenschaftlerinnen zusammen und bietet mit spannenden Kursangeboten Gelegenheit, sich in einer lernförderlichen Atmosphäre unter Frauen auszutauschen und weiterzuqualifizieren.

Junge Frauen mit Computerhardware

Foto: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V

Insbesondere von Studentinnen des Grundstudiums werden Lehrangebote zu grundlegenden Fertigkeiten stark nachgefragt, z.B. zum Programmieren oder Rechnerumgang. Zugleich gibt es nicht nur unter Studentinnen, sondern auch unter Informatikerinnen und Praktikerinnen ein wachsendes Interesse an kontinuierlicher Weiterbildung, beispielsweise auf Gebieten wie Sozialkompetenz oder Frauen- und Gender-Forschung.

Um diesem wachsenden Bedarf an Weiterbildung zu begegnen und allen interessierten Frauen die Möglichkeit zu geben, sich zu vernetzen und auszutauschen, findet die einwöchige Sommerhochschule informatica feminale Baden-Württemberg im jährlichen Wechsel an der Hochschule Furtwangen (Campus Furtwangen) und an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg in den Sommersemesterferien statt.

Die Veranstaltung ist ein Projekt des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und trägt so zur Landesinitiative MINT bei. Das Netzwerk F.I.T organisiert unter der Leitung von Frau Prof. Ulrike Busolt die Ausrichtung als Projektträger. Die erste informatica feminale Baden-Württemberg fand 2001 nach dem Vorbild der Bremer informatica feminale statt.

Vorlesungen, Workshops und Vorträge

Mädchen im Seminar

Foto: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. | Ort: zdi-Schülerlabor coolMINT.paderborn

Spannende Vorlesungen, Workshops und Vorträge sowie ein attraktives Rahmenprogramm mit Networkingdinner u.v.m. werden angeboten. Kursthemen wie Java, Android Apps entwickeln, TYPO3 CMS, C#-Programmierung, LaTeX u.v.m. stellen ein umfangreiches und anspruchsvolles Programm für die Teilnehmerinnen dar. Das Fachprogramm wird abgerundet durch Social Skill Kurse wie Verhandlungsführung, Begeistern und Überzeugen mit Präsentationen, Rhetorik und Datenschutz. Bei erfolgreichem Kursabschluss wird den Teilnehmerinnen ein Zertifikat - für viele Kurse mit Credit Point (ECTS) - ausgestellt.

Die Dozentinnen - Vernetzung von Industrie und Wissenschaft

Zahlreiche Fachfrauen nutzen die Gelegenheit, ihre vorhandenen Lehrkonzepte zu variieren oder ihr Praxiswissen in die Hochschullehre einzubringen und sich auf dem Weg zu einer Professur weiter zu qualifizieren. Studentische Teilnehmerinnen machen Vorschläge für gewünschte Lehrangebote, die sie dann teilweise im Sommerstudium der Folgejahre oder in der Heimathochschule selbst anbieten.

Nicht zuletzt bietet sich Dozentinnen aus der Industrie die Gelegenheit, die Lehrsituation in einem Hochschulkontext zu praktizieren und eine Hochschulkarriere konkreter werden zu lassen. Ebenso sind interdisziplinäre Dozentinnenteams entstanden und probieren neuartige Veranstaltungen aus.

15. informatica feminale Baden-Württemberg an der Hochschule Furtwangen

Junge Frau am Laptop

Foto: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Die 15. informatica feminale Baden-Württemberg findet vom 28.07.-01.08.2015 an der Hochschule Furtwangen statt. Das aktuelle Veranstaltungsprogramm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie online. Die Teilnahmegebühr für Berufstätige beträgt 200 Euro pro Halbwochenkurs, für Studentinnen 35 Euro pro Halbwochenkurs, weitere Ermäßigungen sind möglich. Anmeldeschluss für die 15. informatica feminale ist der 28.06.2015.

Conference Day

Am Donnerstag, 30. Juli 2015 findet der Conference Day statt, an dem Vorträge aus den Bereichen Informatik, Informatik und Gesellschaft, Social Skills und Karriere angeboten werden. Der Conference Day ist für die breite Öffentlichkeit kostenlos und ohne Anmeldung zugänglich, lediglich für die Medienlaborführungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Angemeldete Teilnehmerinnen der informatica feminale können an diesem Tag zudem an Bewerbungsworkshops nach vorheriger Anmeldung teilnehmen. Die Plätze sind begrenzt.

informatica feminale Bremen

Die Universität Bremen veranstaltet das 18. internationale Sommerstudium der Informatica Feminale vom 17. bis 28. August 2015 in Bremen. Anmeldungen sind bis zum 25. Juli möglich. Weitere Informationen unter www.informatica-feminale.de/Bremen

Kontakt:

Logo Frauen in MINT-Berufen

Netzwerk Frauen.Innovation.Technik | Hochschule Furtwangen

Alexandra Stocker | Projektleitung informatica feminale Baden-Württemberg

Jakob-Kienzle-Str. 17 | 78054 Villingen-Schwenningen

Tel: 07720/307 4375 | E-Mail: stal@hs-furtwangen.de

www.informatica-feminale-bw.de

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

  • Bestätigen für mehr Datenschutz:

    Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf einem Social-Web-Projekt empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an das Social-Web-Projekt oder Dritte gesendet.

    Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

Zusatzangebote und Servicemenü