Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-Projekte > Projekt des Monats > Technik braucht Vielfalt

Projekt des Monats

Technik braucht Vielfalt (Februar 2013)

Technik braucht Vielfalt – Technik braucht Dich! Berufs- und Studienwahl-Orientierung für Schülerinnen in MINT – insbesondere aus Familien mit Zuwanderungsgeschichte.

Probier mal MINT: für Schülerinnen der 11.-13. Klasse

Foto Spurtmobile selber bauen und staunen, TU Berlin, Foto: Femtec.GmbH/Jacek Ruta

Spurtmobile selber bauen und staunen, TU Berlin,
Foto: Femtec.GmbH/Jacek Ruta

Du möchtest das Klima retten? Dann könntest du zum Beispiel Energietechnik studieren, um neue energie- und rohstoffsparende sowie umweltfreundliche Verfahren zur Energieerzeugung, -umwandlung und zum Transport zu erfinden und umzusetzen. Du möchtest später etwas für Menschen tun? Biologie- und Medizinkenntnisse fließen ein, wenn man sich (z.B. im Maschinenbau) auf Medizintechnik spezialisiert und an der Entwicklung und Verbesserung von Herzschrittmachern, künstlichen Organen oder Prothesen mitwirkt. Du willst wissen, wie die Wirtschaft funktioniert und interessierst dich auch für Technik? BWL und VWL kennen viele – wenige kennen das Kombifach Wirtschaftingenieurwesen. Hier sind Alleskönnerinnen gefragt, die sich sowohl für Natur- und Ingenieurwissenschaften als auch für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften interessieren. Die Absolventinnen verbinden technischen Sachverstand mit ökonomischer Urteilskraft und sind in vielen Unternehmen sehr gefragt.

Dies sind nur drei Beispiele für hochspannende MINT-Studiengänge, mit denen man sehr gute Berufs- und Aufstiegschancen hat.

Was bietet Dir „Technik braucht Vielfalt“ konkret?

  • Uni- bzw. Hochschul-Kennenlerntag
  • Experimentier- und Technik-Workshop-Tag
  • Exkursion zu einem Partner-Unternehmen
  • Studentinnen als Begleiterinnen bei der Studienwahl

Stark interessierten Mädchen vermitteln wir Studentinnen, die den weiteren Studienwahlprozess unterstützen (Gruppenmentoring). Ausführliche Informationen, Info-Postkarten und das Anmeldeformular zu den Veranstaltungen zum Download findest Du auf unserer Internet-Seite: www.technik-braucht-vielfalt.de.

Was ist "Technik braucht Vielfalt"?

Foto Schülerinnen fragen Studentinnen der TU Darmstadt aus, Foto: Femtec.GmbH/Jan-Christoph Hartung

Schülerinnen fragen Studentinnen der TU Darmstadt aus,
Foto: Femtec.GmbH/Jan-Christoph Hartung

Im Projekt „Technik braucht Vielfalt“ bauen die Verbundpartner Femtec.GmbH und LIFE e.V. aus Berlin gemeinsam mit vier Partner-Hochschulen und sechs Partner-Unternehmen in drei Modellregionen tragfähige Netzwerke mit Migranten-Selbstorganisationen auf, um junge Frauen insbesondere aus Familien mit Zuwanderungsgeschichte für naturwissenschaftliche und technische Studienfächer zu gewinnen. In den Regionen Berlin, Darmstadt/Frankfurt am Main sowie Stuttgart/Esslingen fanden bereits erste Veranstaltungen für Schülerinnen der 11. -13. Klasse statt. Die Angebote sind offen für neue Interessentinnen.

Universitäten und Hochschulen haben bisher nur wenige oder gar keine Kontakte zu regionalen Migranten-Selbstorganisationen. Das Projekt initiiert zwischen diesen Partnern neue Kooperationsnetzwerke, damit immer mehr Kinder aus Familien, die in der ersten und zweiten Generation nach Deutschland eingewandert sind, höhere Bildungsabschlüsse anstreben und ein Studium aufnehmen.

Bei den ersten Netzwerk-Treffen an den Partner-Hochschulen wurde unter anderem vereinbart, gemeinsam Eltern-Informationsveranstaltungen in den Regionen anzubieten.

Info-Postkarte Technik braucht Vielfalt

Artikel

Artikel: "Neue Brücken für Migrantinnen" (TU intern, 2012)

Artikel: "Hochschulkennlerntag für junge Frauen mit und ohne Migrationshintergrund" (HS Esslingen, 2012)


Übersicht über die kooperierenden Migrantinnen- und Migranten-Selbstorganisationen

Kontakt:

Foto Netzwerktreffen von Uni Stuttgart und HS Esslingen, Foto: Femtec.GmbH/Frank Eppler

Netzwerktreffen von der Uni Stuttgart und der HS Esslingen,
Foto: Femtec.GmbH/Frank Eppler

Femtec. Hochschulkarrierezentrum für Frauen GmbH

Martina Battistini (Leitung)

Tel.: 030 - 314 25643 | battistini@femtec.org

Evelyn Westphal (Ansprechpartnerin für Schülerinnen)

Tel.: 030 – 314 27349 | westphal@femtec.org

 Aktuelle Termine und weitere Informationen unter:

www.technik-braucht-vielfalt.de

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü